Donnerstag, 3. November 2011

Linkliste alternativer Hausbau

Dies ist ein anderer Hausbau.
Die gesamte Familie baut ihr Zuhause.
Vielen Dank für Cob-House das ich diese Fotos verwenden darf.
Linkliste alternativer Hausbau:

House Alive! -- Cob Workshops, Natural Building Workshops and Strawbale Workshops

Cob Projects - Cob Houses and Timeless Art of Cob Building

What's Up on Planet Earth? - Cob Building with Karen Bishop

SGNB.com- Teaching Workshops in Cob, Strawbale, and Natural Building

Green Home Building: Index

The Last Straw: Calendar of Events: Natural Building

earthedworld.co.uk :: sustainable building environments and sculpture

Builders Without Borders Home Page

Levende huse verden rundt - dr.dk/DR2/Friland/Levende Huse

Savikodu

Ökodorf Sieben Linden


































Viel Spass beim Basteln ;)

Die geodätischen Kuppeln - Geodesic Domes

Das Label "Bastler-Hausbau" wird heute eröffnet.
In meiner "Linkliste alternativer Hausbau" sind alle Häuser von Cob-House und Earthships.
Prinzipiell sind diese Häuser meine Favoriten, doch die Hausbauweise die ich heute Vorstelle ist auch Genial, denn sie verbindet die Earthships mit den geodätischen Kuppeln - Geodesic Domes
http://www.youtube.com/playlist?list=PL34AA0A17480A199E
Vielen Dank an KibbutzLotan



Viel Spass beim Basteln ;)

Sonntag, 23. Oktober 2011

Hohe Treibstoffeinsparung mit GEET-Nachbauten

"Einige wissen es, andere noch nicht , aber es gibt Alternativen um Benzin oder andere fossile Treibstoffe zu sparen. Eine davon wurde von einem Herrn Paul Pantone erfunden und heißt GEET. Worum GEET es?"
"Also einfach gesagt es geht darum die Abwärme des Motors zu nutzen (egal ob Diesel oder Benzin) und diese Energie nützlich zu machen, denn die Wirkungsgrade der über 100 Jahre alten Kolbenmotoren sind nicht gerade umwerfend.
Verbrennungsmotoren sind mechanische Konstruktionen, die Frischluft mit Benzin Diesel oder Schweröl vermischen und zum Verbrennen bringen. Die Verbrennung ist nur möglich, da der Sauerstoff und ein brennbares Medium wie Gas, Benzin, Diesel oder Schweröl gasförmig vermischt, verdichtet und gezündet werden."

"...in der ersten Prototyp- Phase bis zu 40% Treibstoff ohne Leistungseinbusse einsparen. Die Abgasmessungen haben gezeigt, dass der GEET-Betrieb Abgaswerte wie bei modernen Pkws mit Katalysator liefert. Erstaunlich niedrige CO/CO2-Werte wurden gemessen..."

Hohe Treibstoffeinsparung mit GEET-Nachbauten!


Geet Pantone Engine Concept Demo by Andreas Kalcker
Vielen Dank an dxbender

Der Plasma-Reaktor von Paul Pantone

Vor einigen Jahren haben wir auch Versuche mit Wasserstoff gemacht (siehe hier ;)) und beim Durchstöbern der Blogs habe ich gemerkt, dass hydronica.blogspot.com schon lange nichts mehr gepostet hat. Nun wird es Zeit diese geniale Erfindung auch mal hier vorzustellen.

Geek Pantone bekommt von mir das Label Visionäre, weil seine Erfindung umsonst im Netz ist.

Viel Spass beim Basteln

Montag, 10. Oktober 2011

Auto / Druckluft-Motor

Höchstgeschwindigkeit 100 Km/h
Reichweite 200 Kilometer
2 Stunden Ladezeit/Auftanken
Und die Autos sehen auch gar nicht so schlecht aus... (?)
Jemand der noch mehr auf Lager hat als Autos.
(Das Video ist leider nicht einzubetten, also bei YT anschauen)


Dies ist der erste Eintrag unter dem Label:
Bastler-antike Fortbewegungstechnik

Ich glaube nicht das wir in Zukunft die Landschaft mit Strassen für Autos verschandeln müssen, aber dies wäre etwas für Leute die nicht an die Nahe zukünftige Fortbewegung in der Luft glauben...
(Selbst der neue Daimler-Chef hat kürzlich darüber geredet, doch ich kann momentan den Link nicht finden...)
Darum bekommen Bastler-antike Fortbewegungstechnik, hier nicht das Label Visionäre ;)

Trotzdem:
Viel Spass beim Basteln ;)

Ein Liter Licht, in Plastikflaschen abgefüllt

"Licht im Haus ist für viele Filipinos nicht leistbar - Ein Sozialprojekt erleuchtet nun die Slums Marissa Manayon strahlt über das ganze Gesicht. In ihren Augen spiegelt sich der Lichtschein einer Lampe. Jahrelang hat die Filipina darauf gewartet. "Die Küche ist ein wichtiger Platz in der Wohnung, war aber immer dunkel. Jetzt beleuchtet das Solarlicht die Küche von morgens bis abends" , sagt sie.
Seit März dieses Jahres steckt eine Solar-Flaschen-Lampe in der Wellblech-Küchendecke der Manayons in einer illegalen Siedlung in Cebu City auf den Philippinen. Wenn tagsüber die Sonne scheint, spendet die Konstruktion so viel Licht wie eine 50-Watt-Glühbirne, verbraucht aber nicht das geringste bisschen Strom."

Isang Litrong Liwanag ADVERTISEMENT
Vielen Dank an marlonbucsit und
Vielen Dank an franchiseeverybody.blogspot.com, bei dem ich auf diese geniale Erfindung aufmerksam wurde.

Viel Spass beim Basteln ;)

Neue Labels

Der Blog wir etwas umstrukturiert.
Die Pyramide verschlingt sehr viel Zeit, bisher noch ergebnislos, doch warten wir mal ab... ;)
Wir lernen immer wieder und immer mehr, neue Bastler und deren Ideen kennen.
Magnetmotoren auf Holzgestellen und immer wieder neue Windflügelformen und ganz andere Formen der Energiegewinnung...
Die Linklisten quellen bei allen von der Kraichgauconceptions über und die Einträge die nun folgen, befreien auch von der Unordnung... ;)
Darum gibt ab heute zusätzlich je einen Label mit der Bezeichnung:

- Bastler-Magnetmotor
- Bastler-Windflügel
- Bastler-freie Energie
- Bastler-antike Fortbewegungstechnik

- Es werden mehr Einträge/Vorträge unter dem Label Visionäre erscheinen
- Es werden mehr von den genialen Erfindungen, primär die Arbeit von Hobbymenschen, veröffentlicht

Viel Spass beim Basteln ;)

Die wichtigsten Links:

Mittwoch, 29. Juni 2011

Trawöger Power Pyramid (TPP)

Über Monate haben wir uns Unterlagen von der Trawöger Power Pyramid (TPP) im Internet runtergeladen und nun hat Thomas Trawöger ein Videoturtorial (13 Teile) zu dem Thema Pyramidenbau und Energiegewinnung herausgebracht.

Freitag, 1. April 2011

Manifest der eigenständigen Reparatur

Heute entdeckt und es passt so herrlich zur Kraichgauconceptions, da u.a. auch die Love Machine auf auf dem Grundgedanken des Recyceln beruht.

Tolles Logo, hat uns sofort angesprochen :)

Manifest der eigenständigen Reparatur


Als Text falls man es auf dem Poster nicht richtig lesen kann:

Reparieren ist besser als Recycling.

Die Lebensdauer unserer Dinge zu erhöhen ist effizienter und kostengünstiger als Rohmaterialien aus ihnen zurück zu gewinnen.

Reparieren rettet den Planeten
Die Erde hat begrenzte Ressourcen, so dass wir den linearen Herstellungsprozess nicht auf ewig beibehalten können. Der beste Weg effizient zu sein, ist das was wir bereits haben wieder zu verwenden.

Reparieren spart Dir Geld
Dinge zu reparieren ist häufig kostenlos, und zumeist günstiger als sie zu ersetzen. Die Reparatur selbst auszuführen kann ganz schön Knete sparen.

Reparieren lehrt Sachverständnis
Die beste Art herauszufinden wie etwas funktioniert, ist es auseinander zu nehmen.

Wenn Du es nicht reparieren kannst, gehört es Dir nicht
Reparieren verbindet Menschen und Geräte, schafft Verbindungen die den Konsum übersteigen. Eigenständige Reperatur ist nachhaltig.

  • Reparieren verbindet Dich mit deinen Dingen
  • Reparieren befähigt und ermutigt Einzelne
  • Reparieren transformiert Konsumenten zu Beitragenden
  • Reparieren schafft Stolz auf Besitz
  • Reparieren verleiht Seele und macht Dinge einzigartig
  • Reparieren bedeutet Unabhängigkeit
  • Reparieren verlangt Kreativität
  • Reparieren ist grün
  • Reparieren bringt Freude
  • Reparieren ist nötig um unsere Dinge zu verstehen
  • Reparieren spart Geld und Ressourcen

Wir haben das Recht:

  • unsere Geräte zu öffnen und zu reparieren – ohne die Garantie zu verlieren
  • auf Geräte, die geöffnet werden können
  • auf Fehlercodes und Schaltpläne
  • auf Troubleshooting Anleitungen und Ablaufdiagramme
  • auf eine Reparationsanleitung für alles
  • darauf unseren eigenen Techniker zu suchen
  • ‘nicht Entfernen’ Aufkleber zu entfernen
  • Sachen in unseren eigenen Häusern zu reparieren
  • alle Verbrauchsmaterialien selbst zu ersetzen
  • auf Hardware, die keine speziellen Werkzeuge zur Reparatur benötigt
  • auf verfügbare Ersatzteile zu einem vernünftigen Preis

Unterstütze die Reparatur-Revolution auf iFixit.com

Hier noch das Poster als PDF

LG

Donnerstag, 31. März 2011

Die "Buckau" Germaniawerft Kiel / Bj.1920 (später die "Baden-Baden", 1931 durch einen Sturm zerstört)

Der Name Anton Flettner ist der Kraichgauconceptions genau so vertraut wie der Name
Wenn man sich mit Flügelformen beschäftigt, und im besonderen die Kraichgauconceptions mit der VAWT-Love Machine, kommt man einfach an diese Pioniere der freien Energie nicht vorbei.
Ob wir mit der Love-Machine den Magnus-Effekt erzielt haben, das wird sich später noch herausstellen, bedacht haben wir ihn allerdings:
Ein sehr schönes Schiff hat die Germaniawerft / Kiel im Jahr 1920 vom Stapel gelassen, die Buckau, welches genau diesen Effekt benutzt hat.

Mit 10 Mann Besatzung und 625 tdw = 625 Tonnen Zuladung, ist dieses Schiff der freien Energie, durch die Ozeane der Welt gesegelt.

Leider gibt es nur eine kurze und sehr schlechte Video-Version des Schiffes im Internet. Ich habe diesen Video-Schnipsel mit dem Computer stabilisiert und auf Normalgeschwindigkeit getrimmt. Viel Spass mit den 10 Sekunden:
Buckau 1920


Auch heute werden wieder Flettner-Rotoren im Schiffbau (Öltanker) eingesetzt, am besten Nachzulesen in dem "Buch der Synergie" von Achmed Khammas:

LG

Mittwoch, 30. März 2011

Unsere Büko - Eine restaurierte Drehbank aus dem Jahr 1960

Über zwei Monate haben wir gebrauchte Ersatzteile und Material besorgt,
an der Drehbank rumgeschraubt,
haben geflucht (harmlos),
Blut vergossen (harmlos),
bevor wir das erste Teil drehen konnten.

Kaum als Drehbank war sie anfangs zu erkennen gewesen, komplett in alle Einzelteile zerlegt. Einen Spannschlüssel haben wir uns anfertigen müssen, eine Vorrichtung für die Messuhr haben wir immer sehr schnell provisorisch angebaut.
Die gesamte Elektrik wurde neu verdrahtet, dabei mit absoluten High-Tech-Kabel ausgerüstet. Alles Zugaben von Menschen die so was irgendwo rumzuliegen haben oder jemanden kennen, der sowas rumzuliegen hat... ;)
Es funktioniert halt alles etwas langsamer, aber es funktioniert und dazu noch sehr gut.

Zum Glänzen haben wir sie nicht mehr gebracht, aber so hat sie halt "Charakter" ;)
Danke an alle die uns mit Ersatzteilen und Werkmaterial versorgt haben.
Die ganze Maschine sieht sehr nostalgisch aus, doch haben wir eine Genauigkeit beim den Drehwerkstücken gehabt, an die keine Baumarktschrott-Drehbank rankommt.

<1/100ertstel Millimeter bei einem 100 Millimeter Werkstück!!!

Ok, bei Stahl ist unsere Büko schwer am schaffen, doch Aluminium und Plastik funktioniert sehr gut.
Gedrehte Stahlachsen für Hakos sind auch mit der Büko gedreht worden.
Der Hako hat jetzt Zwillingsbereifung... :)

Wenn die grosse Spannbacke keinen Riss im Stahl hätte, dann könnte die Büko auch noch locker mit grösseren Werkstücken umgehen.
Für unsere freie Energie-Windmühlen-Aktion, da reichte sie locker aus.

Die Maschine soll aus den 1960er Jahren stammen und hat Bärenstarke 0,8KW
bei 2000 Umdrehungen.
Mit diesem Video bekommt sie den Ruhm den sie verdient und dann ist sie ja ausserdem wirklich schon eine absolute Seltenheit.

BÜKO-Baujahr 1960

Hier einige Fotos von Drehteilen.
z.B. die Adapterstücke für Pelton-Turbinen
(Diese Turbine läuft bald in Österreich)


(Diese Turbine läuft bald in den bayrischen Bergen)


Leider musste/wollte der Hauptakteur der Drehbankrestaurierung aus gesundheitlichen Gründen die Kraichgauconception verlassen,
doch ein kurzes Video hilft bestimmt bei der Genesung.
Das Video bedeutet auch:
Viel Gesundheit und alles Gute für die Zukunft, gesunder Geist, gesunder Körper.

Ein Metaller geht und zwei neue Metaller stossen auf die Kraichgauconceptions ;)
Es gibt keine Zufälle, alles hat seine Ordnung, die Love Machine wollte es so.
Viele Drehteile sind nun fertiggestellt worden und warten nun nur noch auf den Zusammenbau.

Es ist genau das eingetreten was uns querdenker79 schon prophezeit hat: Wir hatten uns in zu viele Projekte auf einmal verstrickt. Nun gilt es den Knoten wieder zu entwirren.

"Es gibt nichts Gutes / außer: Man tut es"
(Erich Kästner)


LG

Freitag, 11. März 2011

The Love Machine - Video#1 unserer Helix-Windmühle

"Wenn ich wüßte, dass Morgen die Welt untergeht, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen."
Martin Luther

"Wenn ich wüßte, dass Morgen die Welt untergeht, würde ich heute noch eine Windmühle pflanzen und ein Apfelbäumchen mit dazu."
Die Kraichgauconceptions

The Love Machine - Video#1 unserer Helix-Windmühle
http://www.youtube.com/watch?v=jALkDvlDTik
Stapellauf: 3. März 2011
10 Tage vor Fukushima


24V / 250 Watt

Ein Artikel darüber ist auch schon fast fertig...
Hier schon mal das ganze Label zu dem Thema:
LG

Freitag, 28. Januar 2011

Geomantiefundstück / Steinbruch bei Schmie / Wolfgang Wiedergut - Das Vermächtnis der Templer (Maria Magdalena und der heilige Gral)

Bei unseren Geomantieforschungen haben wir einen schönen Steinbruch bei Schmie von einer Einheimischen gezeigt bekommen.
Vielen Dank an die sportliche Wanderin.

Und dann habe wir noch einen schönen Vortrag, von dem leider verstorbenen Wolfgang Wiedergut entdeckt, der sehr gut zu den Geomantieforschungen hier im Kraichgau passt:

Wolfgang Wiedergut - Das Vermächtnis der Templer (Maria Magdalena und der heilige Gral)
http://youtu.be/uct5DpuMomU